blog, tagebuch
Leave a comment

#4: Power, Korrekturen, Tsundoku

23.08.2017

gelesen: Mehr von THE POWER von Naomi Alderman. Bin auf Seite 60 und inzwischen hellauf begeistert. What a global scope! Und ein geniales Gedankenexperiment. Die These, dass Männer das „starke“ Geschlecht sind, weil sie wortwörtlich das körperlich stärkere Geschlecht sind, ist unfassbar faszinierend. Spannend ist auch, wie sehr Alderman ihre Prämisse mit Religion verknüpft (es entsteht in den USA eine neue Version des Christentums). Das ist eine Perspektive, die ich praktisch nie einnehme, ich säkularisierter Städter.
geschrieben: die Korrektur von LIGHT THAT FLAME, Band II von TOUCH THAT FIRE. Ich will Band III nicht vorausgreifen, aber ich glaube, mit LIGHT THAT FLAME meinen Lieblingsband geschrieben zu haben (of course you have favourite kids). Zum Glück glaubt meine Lektorin das offenbar bisher auch. Es war nicht so viel zu tun wie beim ersten Band.
unterschrieben: einen Agenturvertrag. Hardman & Swainson, ihr seid die Größten!
gelernt: das japanische Wort dafür, Bücher zu kaufen und sie ungelesen auf den Bücherstapel zu lesen: Tsundoku (danke, LOST IN TRANSLATION – erschienen bei Dumont)

Warum ein Tagebuch? | Alle Einträge: tagebuch im blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *