blog, tagebuch
Leave a comment

Die erste Woche nach der Veröffentlichung

Auf Instagram habe ich die erste Woche nach der Veröffentlichung von Palace of Glass – Die Wächterin live begleitet: An jedem Tag ein Foto, einen Post. Eine ganz besondere, eine einzigartige Woche in Bildern. Es passiert nur once in a lifetime, dass das Debüt erscheint. Hier ist, was danach passiert. Tausend Dank an alle, die es jetzt schon gelesen und gemocht haben, die sich für das Buch online und offline stark machen, die es ihren Freunden und Kunden empfehlen – ohne euch gäbe es gar kein Buch!

Tag 1

Was passiert eigentlich, wenn so ein Buch erschienen ist? Die Frage stelle ich mir auch. Deshalb werde ich ab jetzt eine Woche lang jeden Tag für euch verfolgen, was passiert: eine ganz besondere Woche in Bildern. Tag 1: Montag, der 19.03.2018 Erscheinungstag! Gestern kurz vor Mitternacht von der Messe zurückgekommen; ausruhen? Nein, nein. Stattdessen prächtig von den Freunden in Empfang genommen worden, zum Brunch! Danach bei strahlendem Sonnenschein in die örtlichen Buchhandlungen spaziert, das Buch angefasst, Eis gegessen und Blumen besorgt. Schnell ein Nickerchen, dann abends: die BOOK RELEASE PARTY, organisiert von drei umwerfenden Freundinnen @laravrrr @ina.marie.habermann und Eva-Lotte Hill, mit der sehr freundlichen Unterstützung von @blanvalet.verlag und der genialen Buchhandlung witsch + behrendt! Es war ein solches Fest! Vanessa Basilio de Luca alias @rookie_thespian und Robin Hemmersbach PALACE OF GLASS lesen zu hören — die Dame auf Deutsch, der Herr auf Englisch — war ein solch unbeschreibliches Vergnügen! Wie sie Mister Zwei-Meter-Zehn Leben eingehaucht haben, und bei der Propaganda Thea Mallorys lief mir ein Schauer über den Rücken … Verführerisch, fesselnd, großartig! Danach wieder an den Signiertisch—zum Glück mit einem Geschenk meiner genialen, talentierten Studierenden aus der Romanwerkstatt der Uni Bonn, die mir den perfekten Signierstift geschenkt haben: sogar mit Gravur! Wie soll ich dafür angemessen Danke sagen? Ihr seid eine Inspiration! Nach dem Signieren folgte eine weitere, wortwörtliche Inspiration: @claraclasen performte live auf der Bühne ihre umwerfenden Songs, unter anderem einen, der mich zu Rea inspiriert hat und passt wie der Gedanke in den Geist: “The only thing that’s true about me is that the world will turn without me.” DANKE all meinen Freunden, meiner Familie, diesen unfassbar talentierten Menschen, jedem Gast, witsch + behrendt, Penhaligon und der KulturKneipe der Brotfabrik für diesen perfekten Abend! Außerdem meinem Leseexemplar, auf dem inzwischen Blut ist. Ich freue mich auch diese Woche über eure Bilder, Rezensionen, Kommentare! Ziehen wir gemeinsam los! #seifurchtlos #palaceofglass #cebernard #penhaligonverlag

A post shared by Christine (@christinebernardwrites) on

Tag 2

Tag 2 der Erscheinungswoche: Dienstag, der 20.03.2018 Bevor ich auf all eure wunderbaren Kommentare antworte, habe ich als Überraschung für all jene, die in Leipzig nicht bei einer der Lesungen sein konnten, ein kleines Public Service Announcement: No skin, no sin … Nein, moment, falsche Welt. Ich muss mein Leseexemplar doch noch einmal herausholen: Und zwar bin ich heute ab 18 Uhr im Radio zu hören, bei der wunderbaren Crew von BonnFM (http://bonn.fm/). Es wird eine Stunde Lesung und Interview geben; für alle, die PALACE OF GLASS zum ersten Mal oder noch einmal hören wollen, egal wo ihr seid, Leipzig, Bonn, oder anderswo … Ich freue mich sehr darauf, noch einmal zu lesen und viel Zeit zu haben, um über das Buch zu sprechen! #seifurchtlos #palaceofglass #penhaligonverlag #palacesaga #cebernard #radio #bonn #lesen #buch #bücher #danke

A post shared by Christine (@christinebernardwrites) on

Tag 3

Tag 3: Mittwoch, der 21.03.2018 Heute Mittag schreibt mir ein Freund aufgeregt, PALACE OF GLASS sei unter den Top 100 der Amazon Bestseller der Historischen Fantasy (was auch immer das ist). Zwei Stunden später waren es die Top 50, jetzt ist es auf Platz 16! Tausend Dank euch! Wohl noch schöner: Es ist im Moment das am Häufigsten gewünschte Buch in seiner Kategorie auf Amazon! Das macht wahnsinnig glücklich. Last but not least: Von Zehntausenden von Werken arbeitet es sich auch in der Kategorie Bestseller Fantasy und Bestseller Unterhaltungsliteratur immer weiter vor — unter den Top 300! Ein sehr gutes Gefühl. Und wenn ich mir keine Zahlen anschaue, dann lese ich mit großer Freude den liebevollen Bericht von @kleiner_komet über die Book Release Party am Montag oder die traumhafte Liste, die @b00k.aholic freundlicherweise über PALACE OF GLASS geschrieben hat. Die wirklich, wirklich traumhaft ist. #seifurchtlos #palaceofglass #palacesaga #cebernard #penhaligonverlag @blanvalet.verlag #buch #book #eintraum

A post shared by Christine (@christinebernardwrites) on

Tag 4

Tag 4 (habe ich das nicht schon gestern geschrieben? Heute stimmt es in jedem Fall) Donnerstag, 22. März 2018 Der Podcast ist online! Ich war bei @bonnfm , um eine Stunde lang mit Jule und @jennmein über das Buch zu sprechen und auch daraus vorzulesen. Wer das nachhören möchte—wir sprechen über Frauen in Bücher, über Ninon und Rea, aber auch darüber, wie die Welt entstanden ist und eine wenig davon, was ich auf der Leipziger Buchmesse erlebt habe. Den Link und einen wunderbaren kleinen Artikel findet ihr auf http://bonn.fm/ Außerdem hat die großartige @buchnotizen eine Rezension zu PALACE OF GLASS verfasst — ihr findet sie auf ihrem Blog. Tausend Dank für deine tollen Worte, Tina! Wenn ich zitieren darf: “Was für eine grandiose Geschichte, was für ein furioser Auftakt! Atemlos las ich mich durchs Buch und immer wenn ich dachte, aha, jetzt weiß ich es aber, kam wieder eine Wendung und noch ein Satz, der mich zutiefst verunsicherte und mich weiter grübeln ließ. Eine sehr fesselnde und mitreißende und äußerst empfehlenswerte Geschichte!” Besonders freue ich mich aber, deinen Lieblingssatz erfahren zu haben, liebe Tina (und deine Einschätzung zu Mister Galahad) „Ich habe ein Märchenschloss gefunden. Und in dem Märchenschloss wohnt sogar ein Prinz. Zu schade, dass er mich hinrichten lassen würde, wenn er wüsste, was ich bin.“ Und auch @connydieseitenfluesterer hat eine Rezension verfasst, über die ich mich sehr freue—wie könnte ich nicht, wenn da etwa so Schönes über das Ende steht: “Absolut perfekt gelungen, war das Ende vom ersten Teil (von dem ich hier natürlich nicht berichten werden). Ich möchte aber so viel dazu beisteuern – meine Nerven standen unter absoluter Hochspannung!” Tausend Dank, du Tolle! In other news: Heute vier weitere Exemplare signiert, davon drei Geburtstags- oder Ostergeschenke (gute Idee 😉). Außerdem eine geniale Nachricht von @thalia.gesundbrunnen bekommen, wo ich morgen anrufen werde. Auch meine alte Schule hat sich bei mir gemeldet. Und ein Foto von diesem umwerfenden Blumenstrauss gemacht. Erkennt ihr die Farben wieder? 😉 🎀👑💪 #seifurchtlos #palaceofglass #penhaligonverlag #palacesaga #lbm2018 #bonn #bonnfm #radio #blumen #flowers

A post shared by Christine (@christinebernardwrites) on

Tag 5

Tag 5 Freitag, den 23.03.2018 Es geht weiter: In der Buchhandlung witsch + behrendt in Bonn liegen nun signierte Exemplare für euch, Montag folgen noch ein paar mehr. Zum Signieren habe ich die Handschuhe mitgebracht—natürlich. Nach aufgeregten Telefonaten und E-Mails mit meiner wunderbaren Lektorin @beatricelampe und dem ganzen genialen Team des @blanvalet.verlag und Euren ganzen tollen Kommentaren, telefoniere ich gleich noch mit Thalia in Berlin. Auch am Wochenende poste ich natürlich noch täglich weiter, um euch auf dem Laufenden zu halten, was einer Debütautorin in ihrer ersten Woche alles passiert. Für mich bleibt es spannend—für euch hoffentlich auch! #seifurchtlos #palaceofglass #penhaligonverlag #palacesaga #author #signieren #gloves #handschuhe

A post shared by Christine (@christinebernardwrites) on

Tag 6

Tag 7

Neue Updates gibt es jederzeit auf meinem Instagram-Profil, @christinebernardwrites. Kommt vorbei, sagt hallo, ich freue mich! #seifurchtlos

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *