All posts filed under: projekte

Mentoring

Seit der Unterzeichnung meines Buchvertrags ist es mir ein großes Anliegen, andere junge Autoren zu unterstützen. Deshalb die Tweets von einem jungen Dichter. Schon seit 2014 lehre ich die Romanwerkstatt an der Universität Bonn, die allen Studierenden offensteht, und bin seit 2015 Jurorin des Jugendliteraturpreises der Stadt Recklinghausen. Zur Zeit arbeite ich an einem Mentoratsprogramm, hinter dem die Idee steckt, dass es jungen Autoren vor allen Dingen an einem fehlt: anderen Autoren. Oder Fachleuten aus der Verlagsbranche. Oder Buchhändlern. Mentoren eben. Nicht jeden führt ein Studium zum Schriftsteller. Wen diese Idee ebenfalls reizt: Ich würde mich sehr freuen, davon zu hören! Auf der Fotografie: v. l. n. r. Tobias Miebach, Nina Rheinheimer und Michél Schüler beim KulturCampus Bonn © Paul Meixner/Ronny Bittner/Samuel Francis Johnson

42

Eine Frage. Zehn Antworten. 42 ist ein dreisprachiges Interviewmagazin das die Frage stellt, die heute wichtig sind: Was ist Terrorismus? Warum kehrt Nationalismus zurück? Wie schützen wir die Umwelt? Wir fragen, zehn Wissenschaftler antworten. Aus Oxford, aus Montréal, aus Kent. Auf Deutsch, Englisch und Französisch: Um die Welt besser zu verstehen. www.42-magazine.eu "A bottle of sparkling wine, an old wooden table, five friends sitting around it: It was such a night where 42 was born. When I told my friends about the idea, there was much I did not know: How to migrate blogs, how to integrate a paywall, how to build a multilingual website. But I did know one thing: We were worried. That the the world as we know it, the free society we grew up in and took for granted, was under threat. But we also had hope: That we could do something to fight back. The answer to Trump, the AfD, Erdogan is: more information. More facts. More diversity. Not less. So we created 42. Were we prepared for all the …

© Sabrina Wollmann

Theater: All’s Well That Ends Well

© Sabrina Wollmann Dieses Jahr habe ich mit Ina Habermann für die BUSC zum 25-jährigen Jubiläum William Shakespeares All’s Well That Ends Well oder Ende Gut, Alles Gut inszeniert. Helena liebt Bertram, den Prinzen Frankreichs, aber als mittelloses Waisenkind hat sie keine Chance ihn für sich zu gewinnen. Oder doch? Sie schmiedet einen Plan, aber wie weit gehst du für dein Happy End? Aufführungen in englischer Sprache am 8., 10., 12., 14., und 15. Juli 2017 in der Brotfabrik in Bonn. Once Upon a Time For its 25th anniversary, the Bonn University Shakespeare Company is proud to present two of Shakespeare’s fairy-tales: ALL’S WELL THAT ENDS WELL and A MIDSUMMER NIGHT’S DREAM. These two plays are two sides of the same coin: Presented back to back as well as on separate evenings, they share actors, lines, and the same stage to show all that fairy-tales are: the glittering spectacle of song and dance on the one hand, and the lies we tell ourselves in the face of unbearable choices on the other. While A MIDSUMMER …